Gebiet Archangelsk

Fläche und Landschaft
Das Gebiet gehört zum nördlichen Wirtschaftsraum, umfasst eine Fläche von 589.900 km² (35% der Fläche des Föderationskreises Nordwestrussland; 3,5% des Territoriums der RF) und ist mehr als 1,5 mal so groß wie die Bundesrepublik. 39% der Fläche sind mit Wald bedeckt, 24,2% dienen als Weideland für Rentiere, 19% sind Inselland, während 1,3% landwirtschaftlich genutzt werden. Das Gebiet umfasst darüber hinaus Seen, Flüsse und Sümpfe.

Bevölkerung
In der Region leben 1.212.156 Einwohner, davon ~ 74.7% in Städten und 25,3% auf dem Land (Stand 2010). Die Bevölkerungsdichte beträgt 2,1 EW/km².
Nationale Zusammensetzung: 94,2% der Bevölkerung sind russischer Nationalität, 2,1% Ukrainer, 0,6% Nenzen und 3,1% andere Nationalitäten.

Verwaltungszentrum ist Archangelsk, das ca. 354.200 Einwohner hat (Stand 2010). Die Stadt befindet sich etwa 1.100 km nördlich von Moskau.
Großstädte: Sewerodwinsk, Kotlas, Nowodwinsk, Korjazhna. 

Infrastruktur
Der Eisenbahntransport ist neben dem Transport auf der Straße wichtigstes Element der Infrastruktur. Zudem besitzt die Region zwei Flugplätze und darüber hinaus ein ausgebautes Netz an Wasserwegen für die Fluss-Schifffahrt, zumal es innerhalb des Gebietes abgelegene Gegenden gibt, die ausschließlich auf dem Wasserweg erreichbar sind. Die bedeutendsten Hauptverkehrswege sind: Archangelsk-Konoscha-Wologda-Moskau, Kotlas-Konoscha-Wologda, Archangelsk-Oboserskaja-Murmansk, Kotla-Kirow, Archangelsk-Karpogory.
Die Große Nördliche Dwina mit einer Länge von 673 km sowie Pechora sind die großen Flüsse dieser Region. Dort befinden sich außerdem über 200 000 Seen.
Die Entfernung zwischen Archangelsk und Sankt Petersburg beträgt 1 181 km.

 Wirtschaftsstruktur
1) Rohstoffe:

  • Diamanten
  • Bauxit
  • Erdöl
  • Erdgas und Kondensat

2) Industrie:

  • Forstwirtschaft
  • Fischereiwirtschaft
  • Holzgewinnung und -verarbeitung
  • Zellulose- und Papierindustrie
  • Maschinenbau, metallverarbeitende Industrie
  • Fe- und Ne-Metallurgie
  • Chemische- und erdölverarbeitende Industrie

3) Landwirtschaft:

  • Viehzucht
  • Gemüseanbau
  • Rentierzucht

Das Bruttoregionalprodukt des Gebiets Archangelsk betrug im Jahre 2010 355,9 Milliarden Rubel (9,6% vom BRP des Föderationskreises Nordwestrussland).

Blick auf das südliche Stadtzentrum

Produktionsstruktur
In der Struktur des BRP (von 2008) entfallen 36,2% auf die Industrieproduktion.

1) Verarbeitungsindustrie (78,4%), davon:

  • Zellulose- und Papierindustrie - 36,9%
  • Holzverarbeitung - 12,7%
  • Lebensmittelproduktion - 7,3%

2) Strom- und Gaserzeugung und Wasser: 20,0%

3) Abbau von Bodenschätzen: 1,6%

Die Region ist eine der größten Holzlieferanten Russlands. Mit mehr als 20 Betrieben im Bereich der Holzverarbeitung versorgt sie um Archangelsk den russischen Binnenmarkt mit Schnittholz.
Die Leichtindustrie ist durch Konfektions- und Schuhproduktion vertreten. Um insbesondere die Leicht- und Nahrungsmittelindustrie weiter zu entwickeln, bedarf es noch umfangreicherer Investitionen.

Lebensstandard
Der durchschnittliche Lohn im Januar bis März 2009 betrug 17 212 Rubel (~ 382 EUR).
Arbeitslosenquote zum 01.04.09: 2,8% (18 592 Arbeitslose).

Administration

Gebiet Archangelsk

163004 Archangelsk,

pr. Troizkij, 49

Telefax + 7 ( 818 2) 21 54 95

www.dvinaland.ru

 

Gouverneur:

Igor Anatolievich Orlov

Wappen des Gebietes Archangelsk


Administrationsvertretung des Gebiets Archangelsk in Sankt Petersburg

197198, Sankt Petersburg
ul. Woskowa, 8/5
Telefon/Telefax: (+7 812) 237-04-40
E-Mail: arhobl(at)yandex.ru

Leiter der Vertretung: Waleri Leonidowitsch Suhoborow

 

Handelskammer

Industrie- und Handelskammer Archangelsk

Russische Föderation, Archangelsk,
pr. Troickiy 52, office 1144

Telefon: +7 (8182) 21-01-73
Fax: +7 (8182) 21-11-58
E-Mail: tpparh(at)atknet.ru
Internet: http://www.tpparh.ru/